Seite:   <<   1   2   >>


::: 08:01.2013 ::: Werkstattaufenthalt TLF 16  


08.01.13 - hpv Seit Dienstag, 08. Januar 2013 befindet sich das TLF 16/25 bei der Fa. Hensel zur Überarbeitung / Behebung der Schäden am Aufbau. Das Ganze wird voraussichtlich bis Mitte März 2013 dauern.
Ende KW 3 werden am Unimog einige Arbeiten wie angekündigt durchgeführt. Dazu werden TLF 8 und MTW getauscht. Ende Januar wird das historische TLF (MAN) ins GH Laufach umgestellt, um auch daran einige Arbeiten durchführen zu können.
Um Beachtung wird gebeten.

::: 04.01.2013 ::: Fällige Atemschutz-Untersuchungen 

04.01.13 - hpv Es stehen wieder G 26.3 Untersuchungen bei einigen Kameraden an. Bitte kümmert Euch rechtzeitig um einen Termin beim Arzt (zu welchen Ihr gehen könnt erfahrt Ihr beim Gerätewart), dieser wartet nicht nur auf Euch!

Nachfolgend die Kameraden welche fällig bzw. überfällig sind (in Klammer der Ablaufmonat):
  • Ralf Staab (November 2012)
  • Christian Groß (Dezember 2012)
  • Martin Schwarz, Matthias Völker (Dezember 2012 - ist bereits dort gewesen)
  • Markus Franz, Arnd Händeler, Werner Wenzel (Januar 2013)
  • Christian Franz, Christian Strecker (Februar 2013)
  • Markus Kalan (Mai 2013)
  • Franz Schmitt, Konstantin Schuck (Juni 2013)
  • Udo Harnischfeger, Andreas Korn, Gerald Wolpert (Juli 2013)
  • Markus Böttner, Heiko Kunkel (August 2013)
  • Marco Laske (Oktober 2013)
  • Andreas Franz (November 2013)

Geht bitte davon aus, dass Ihr für die Untersuchung mit Röntgen (wenn es fällig sein sollte) ca. 6 Wochen benötigt. Also, rechtzeitig kümmern!

::: Standard-Einsatz-Regel Hubschraubereinweisung geändert 

13.06.12 - hpv/mm/cs Die Standard-Einsatz-Regel (SER) „Hubschraubereinweisung“ wurde nochmals aktualisiert. Ab sofort ist die Version 03 gültig. Als Hlfsmittel werden in allen Fahrzeugen laminierte Handkarten zur Verfügung gestellt.
Die Standardeinsatzregeln stehen im Downloadbereich zur Verfügung.

::: Atemschutzübungsstrecke und G 26.3 

10.06.12 - mb/te/hpv Wir haben in diesem Jahr (2012) noch einmal die Möglichkeit einen Durchgang in der Übungsstrecke Alzenau zu abolvieren.

Für den 25.07 haben sich bis dato Martin, Udo und Fabi angemeldet


Hinweis an die Atemschutzgeräteträger: Ihr wisst selbst am besten wann ihr das letzte mal durch die Strecke gegangen seid. Wer also im Januar letzten Jahres drin gewesen ist, müsste auch wieder im Januar dran sein. Bitte mit Markus in Verbindung setzen.

Folgende Personen sind mit der G 26.3 in Kürze dran / fällig / überfällig:
Michael Burger, Sven Henze, Tobias Eckerth, Markus Stürmer, Susi Laske , Manuel Münstermann, Steven Wilson, Christian Münstermann.

November 2012: Rainer Franz, Frank Merget, Ralf Staab
Dezember 2012: Christian Groß, Stefan Krasser, Martin Schwarz, Matthias Völker

DANKE im Voraus

::: Gottesdienst für Hilfsorganisationen an Kiliani in Würzburg 

23.04.12 - rf/cs Auch in diesem Jahr findet wieder ein Gottesdienst für die unterfränkischen Einsatzkräfte in der Kilianiwoche in Würzburg statt. Der Gottesdienst wird - wie in den letzten Jahren auch - als feierliches Abendlob gestaltet. Der Termin ist der Mittwoch, 11. Juli um 19.00 Uhr im Neumünster (der Dom wird z. Zt. renoviert).
Anschließend findet eine Begegnung auf dem Kiliansplatz zwischen Dom und Neumünster statt.


Bilder aus dem Jahr 2010 - Quelle: BFV Unterfranken

Wir wollen mit einer Gruppe den Gottesdienst besuchen und mit dem Zug nach Würzburg fahren. Abfahrt ist um 16:44 Uhr ab Bahnhof Laufach; die Rückkehr um 22:46 Uhr oder 00:29 Uhr. Die Kosten liegen mit dem Bayern-Ticket bei 6 bis 8 Euro je Teilnehmer.
Nähere Informationen und Anmeldung bei Rainer Franz, Tel. 2234.

::: Durchgang Atemschutzübungsstrecke 

15.01.12 - mb/te/hpv Da wir kurzfristig einen Termin für einen Durchgang in der Atemschutzübungsstrecke in Alzenau erhalten haben, müssen wir bei den Montagsübungen eine Verschiebung vornehmen.

Die geplante Atemschutzübung wird vom 16.01 auf den 23.01 verschoben, an diesem Tag ist dann auch der Streckendurchgang in Alzenau, Abfahrt 18:00 Uhr wie gehabt.
Die für diesen Montag (23.01) geplante Übung (Verantwortlicher: Andy Stegmann) wird daher auf den 16.01 vorverlegt.
Hinweis an die Atemschutzgeräteträger: Ihr wisst selbst am besten wann ihr das letzte mal durch die Strecke gegangen seid. Wer also im Januar letzten Jahres drin gewesen ist, müsste auch wieder im Januar dran sein. Bitte mit Markus in Verbindung setzen.
Wahrscheinlich wird es in diesem Jahr aufgrund des Umzuges von Alzenau nach Goldbach NUR Termine im ersten Halbjahr geben. Wer also mit seinem Durchgang auf den Herbst spekuliert, wird in diesem Jahr evtl. schlechte Karten haben. Seid bitte entsprechend flexibel bei der Terminauswahl. DANKE

::: Standard-Einsatz-Regeln werden eingeführt 

22.12.11 - hpv/fm/cs In der FEUERWEHR Gemeinde Laufach werden zum Jahreswechsel 2011/2012 Standard-Einsatz-Regeln (SER) eingeführt. Diese ergänzen bestehende Feuerwehrdienstvorschriften und UVV-Vorschriften.
Sie unterstützen die einheitliche Ausbildung der Hilfskräfte, indem Situationen trainiert werden um sie im Einsatzfall routinemäßig anzuwenden. Die Standard-Einsatz-Regeln sind als Leitlinien zu verstehen. Konkrete Situationen fordern teilweise die Abweichung von einer Regel.

Zum 01. Januar 2012 treten nun die ersten vier SERs in Kraft zu den Aufgaben „VU Person eingeklemmt“, „Einsatz auf Bahngelände“, „Dekontaminationsplatz“ und „Hubschraubereinweisung“. Weitere SERs werden folgen.
Die Standardeinsatzregeln stehen ab sofort im Downloadbereich zur Verfügung, und wir empfehlen allen Führungskräften bzw. dem gesamten Personal, sich darin einzulesen. Ausdrucke der SERs werden im VRW, im MZF und im MTW vorgehalten.

::: Funkgespräche mit FMS-Hörern 

03.12.11 - hpv Aus gegebenem Anlass (nicht bei uns) kam heute eine Info von unserem zuständigen Kreisbrandmeister:
Seitens der FEZ Aschaffenburg wird noch einmal darauf hingewiesen, dass bei der Bedienung des Funks folgendes zu beachten ist. Nach dem Betätigen der Sprechtaste sendet das Gerät als erstes automatisch die FMS – Kennung des Fahrzeuges. Dadurch kommt es zu einer kleinen Zeitverzögerung. Deshalb ist mit dem Absetzen der entsprechenden Meldung 2- 3 Sekunden zu warten. Momentan gehen viele der ersten Worte einer Meldung „verschluckt“.

::: Probleme bei der Alarmierung 

03.12.11 - hpv Da wir seid geraumer Zeit (vor allem im westlichen Bereich) Probleme mit der Alarmierung über Funkmeldeempfänger (FME) haben, wurde in der letzten Woche die Ausrichtung der Umsetzerantenne etwas geändert.
Es wird jeder Einzelne gebeten bei den Alarmen darauf zu achten ob hier eine Verbesserung oder Verschlechterung eingetreten ist.
Bitte auch Eure Erkenntnisse an den GW Funk weitergeben.

::: Ihre Feuerwehr benötigt Ihre Hilfe 

04.09.11 - hpv
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. (Philip Rosenthal, Unternehmer, *1916)

Dieser Spruch trifft es, wie der berühmte Nagel den Kopf. Getreu diesem Motto versuchen wir unser Personal ausbildungstechnisch auf einem hohen Niveau zu halten. Was nichts anderes heißt als üben, üben, üben.
Und genau hier kommen SIE ins Spiel, wir benötigen Ihre Unterstützung.
SIE können uns helfen!
Sei es in Form eines aktiven Mitwirkens (es ist nie zu spät einzusteigen!) oder durch materielle Unterstützung in der einfachen Form, dass Sie ihr Altfahrzeug uns zu Übungszwecken zur Verfügung stellen könnten (die Ausstellung einer Spendenquittung ist möglich). Die weitergehende Entsorgung übernehmen dann wir.

Wir sind ehrlich zu Ihnen. Am liebsten wär uns Beides!

::: Helmtest und Beurteilungsbogen 

15.08.11 - hpv Wie ja bereits bekannt ist, testen wir aktuell verschiedene Helmmodelle diverser Anbieter, ob und welchen wir beschaffen werden. In die engere Wahl sind gekommen (alphabetische Auflistung)
  • Bullard H 2000
  • DIN-Helm (bleibt alles beim alten)
  • Draeger HPS 4300 und
  • Rosenbauer Heros Smart
Dafür wurde auch ein Beurteilungsbogen (pdf 49KB) entworfen, welchen in Teil 1 bitte Jeder Aktive ausfüllen möchte, sowie die Personen welche auch aktiv am Test teilgenommen haben bitte auch die daruffolgenden Fragen / Beurteilungen (Im Teil 1 geht es um die Grundsatzentscheidung ob wir einen neu
en Helm anschaffen oder nicht).
Wem der Bewertungsbogen fehlt, bitte mit dem Vertrauensmann oder der Führungsmannschaft in Verbindung setzen, zw. einfach hier downloaden. Sollte jemand einen Helm noch nicht getragen haben, bitte geht auf die Person zu, welche in aktuell trägt und klärt dies auf direktem Wege ab.
Letztmalige Möglichkeit zur Abgabe des Bewertungsbogens ist die Herbstaussprache bzw. die Herbstdienstversammlung am 04.11.11

::: Ganztagesseminar Rüstzug  

17.05.11 - hpv Am Samstag den 21.05.2011 fand unser Ganztagesseminar zur technischen Hilfe zusammen mit den Kameraden aus Heigenbrücken und Sailauf bei uns in Laufach statt.
Durchgeführt wurde diese Ausbildung durch die Fa. Weber, welche hierzu auf Ausbilder aus dem ganzen Bundesgebiet zurückgreift, die sich auf den Bereich der technischen Rettung spezialisiert haben.
Vielen Dank für die Bereitschaft der Teilnehmer zum wiederholten Male einen Samstag Freizeit zu opfern.
Ein ausführlicher Bericht finden sie unter den News.

::: Ausbildungsstart Rüstzug  

12.04.11 - hpv Am Freitag den 29.04.2011 startet die Ausbildung für das Personal unseres Rüstzuges mit der theoretischen Vorstellung.
Ich bitte dazu alle Interessenten welche sich beim Marco gemeldet haben anwesend zu sein, es geht auch um die Festlegung der Teilnehmer für unseren Ausbildungstag mit der Fa. Weber am 21.05.2011.
Wir machen diesen Ausbildungstag zusammen mit den Kameraden aus Heigenbrücken und Sailauf da es sich dabei um die beiden Feuerwehren handelt, mit denen wir am häufigsten gemeinsame THL-Einsätze abarbeiten.
Hier gibt es vorab die Vorstellungspräsentation zum Download (.pdf; 596KB).

::: 01.12.2010 ::: Sonderalarmplan Kauppenaufstieg veröffentlicht 

02.12.10 - cs Aufgrund der Autobahnbaustelle BAB 3 am Kauppenaufstieg mit derzeitiger 4/0-Verkehrsführung (d.h. alle vier Fahrstreifen liegen auf einer Seite) hat das Landratsamt einen „Sonderalarmplan Kauppenaufstieg“ veröffentlicht.
Der Plan ist die Vorstufe zum Katastrophenschutzsonderplan Landkreises Aschaffenburg zur Vermeidung und ggf. Bewältigung von lang andauernden Verkehrsstaus auf der BAB A 3 bei winterlichen Witterungsverhältnissen.
Ziel ist es, trotz massiver winterlicher Straßenverhältnisse den Verkehr im Autobahnabschnitt zwischen Bessenbach und Rohrbrunn sowie den Ausweichrouten B26 und St2312 (alte B8) flüssig zu halten.

Der FEUERWEHR Gemeinde Laufach fällt dabei die vorrangige Zuständigkeit B26 von AS Hösbach bis Siebenwege zu. Hierzu wird ab der Bereitstellungssstufe 2 der Rüstwagen RW2 mit drei Mann im Bereitstellungsraum GH Laufach besetzt und wintereinsatztauglich (Schneeketten, ...) gemacht.

Der gesamte „Sonderalarmplan Kauppenaufstieg“ kann hier als pdf eingesehen werden.

::: Freier Besuch Hallenbad 

14.10.2010 - hpv Nach diversen Gesprächen über die Handhabung bzw. den Kosten- / Nutzen-Aufwand der bisherigen Lösung hat der Haupt- und Finanzausschuss einen (für uns zufriedenstellenden) Beschluss (als .pdf; 24kB) gefasst:
Ab dem Jahr 2011 haben die Aktiven freien Zutritt zur gemeindlichen Einrichtung Hallenbad.

Es gibt nur zwei Kriterien bzw. Vorgaben:
  • zu Jahresanfang wird die Aktivenliste zwischen Feuerwehrführung und Gemeinde abgestimmt
  • der oder die Feuerwehrdienstleistende zeigt den Dienstausweis vor
Beides zusammen gewährt dann freien Eintritt.

An dieser Stelle nochmals unseren Dank an die gewählten Gemeindevertreter für diese Lösung mit dem (aus unserer Sicht) geringsten Verwaltungsaufwand. Dies ist eine weitere Anerkennung unseres Dienstes an der Allgemeinheit.

PS: Dienstausweise gibt es bei mir (nur gegen Vorlage eines aktuellen Lichtbildes), da es erst dann bearbeitet wird.

::: 28.09.2010 ::: Überprüfung / Besichtigung durch die Kreisbrandinspektion 

28.09.10 - hpv Am Freitag den 01.10 findet um 18:00 Uhr die turnusmäßigen Überprüfung/Besichtigung der Feuerwehr Gemeinde Laufach durch die Kreisbrandinspektion statt, unter anderem wird auch eine Einsatzübung vorgeführt.
Wir treffen uns hierzu um 17:30 Uhr am GH Laufach, die Fahrzeuge von den Standorten Hain und Frohnhofen sind mitzunehmen.
Es sollte für JEDEN Aktiven (einschließlich Jugend) selbstverständlich sein, an diesem Termin teilzunehmen. Anzugsordung: Einsatzkleidung

Das ganze dürfte spätestens um 19:30 Uhr beendet sein, somit kann der eine oder der andere immer noch seinen sonstigen Verpflichtungen nachkommen.

::: 16.08.2010 ::: Sanitätsausbildung Herbst 2010 

16.08.10 - hpv Wer Interesse an einer Sanitätsausbildung (First-Responder-Ausbildung) hat, möge sich bitte mit mir zeitnah in Verbindung setzen.
Durchgeführt wird der Lehrgang von den Maltesern, Ausbildungsort ist Mainaschaff.

::: Kostenpflichtige Sicherheitswachen 

18.07.2010 - hpv In der kürzeren Vergangenheit durften wir einige, zum Teil kostenpflichtige Sicherheitswachen (nachfolgend kurz SiWa genannt) ableisten.
Da diese SiWa´s teilweise zu ungünstigen Tageszeiten stattfanden, also zu Zeiten an denen jeder seinem Beruf nachgeht, konnten diese nur durch Tauschen von Schichten, Abbau von Überstunden oder sogar durch Urlaub personell bestückt werden.

Die Personaleinsatzgebühren werden auf ein seperates Konto gutgeschrieben bzw. gebucht welches der Feuerwehr für zusätzliche Beschaffungen seit Jahren zur Verfügung steht und zur Anschaffung u.a des MTW´s genutzt wurde.
Nun ist mit der Finanzverwaltung folgendes Vereinbart worden:
  • Keine Zahlung von Lohnausfall (die Lohnkosten sind stellenweise höher als der Stundensatz SiWa)
  • auf Wunsch Erstattung des Stundensatzes SiWa an den Dienstleistenden
  • Fall-zu-Fall-Entscheidung bei freigestelltem Personal

Natürlich können die Personalkosten auch auf dem Konto verbleiben oder nur zum Teil ausgezahlt werden, da wir als nächstes die Anschaffung einer neuen Helmgeneration planen.

::: Dienstausweise neu eingetroffen 

02.07.2010 - hpv Wer einen neuen Dienstausweis benötigt, kann sich ab sofort bei mir melden. Bitte auch gleich ein Paßfoto/Bild von sich mitbringen, da dieses eingeklebt werden muss. Das Bild sollte die Größe von (BxH) 45x60 mm nicht überschreiten.
Eine Bearbeitung ohne Bild wird nicht durchgeführt!
Einige Unternehmen im Landkreis (z.B. Bauhaus) räumen mit diesen Ausweisen einen Rabatt von 10 % ein, die Fa. Adidas in Herzogenaurach gibt diesen Rabatt nur an Berufsfeuerwehrleute. Ob davon in Herzogenaurach jedoch viele zu finden sind, ist an dieser Stelle nicht bekannt.
Der Dienstausweis kann nur für aktive Einsatzkräfte ausgestellt werden und gilt auch nur für 5 Jahre (Verlängerung jedoch möglich).

::: Voranzeige Leistungsprüfung 2010 - Teil 4 

07.06.2010 - hpv Die Abnahme unserer diesejährigen Leistungsprüfung findet am 26.06 um 14:00 Uhr statt. An diesem Tag werden 2 Gruppen die LP nach FwDV 3 - Variante III - sowie 12 Mädels und Jungs unserers Nachwuchses die Jugendleistungsprüfung ablegen.
Wir beginnen mit den Jugendlichen, welche sich um 13:00 Uhr treffen damit noch die letzten Vorbereitungen erledigt werden können. Beginn der Abnahme 14:00 Uhr.
Die Teilnehmer der Leistungsprüfung sollen spätestens um 14:30 Uhr sich einfinden. Die eigentliche Abnahme wird dann ca. 15:00 bis 15:30 Uhr beginnen.
Änderungen noch möglich!

::: Voranzeige Leistungsprüfung 2010 - Teil 3 

26.05.2010 - hpv Am Montag den 31.05 beginnen wir mit der Vorbereitung für unserer diesjährige Leistungsprüfung.
Wir treffen uns hierfür um 18:30 Uhr am GH Laufach.
Am Montag den 07.06 wird auch ein Schiedsrichter aus den Reihen der Inspektion anwesend sein, der uns den einen oder anderen Kniff zeigt.
Da wir in diesem Jahr das erste Mal die Variante III statt der bisherigen Variante I abnehmen sehen wir die Anwesenheit für angebracht.

::: 17.05.2010 ::: VRW zur Inspektion in der Werkstatt  

17.05.10 - hpv Am Dienstag den 18.05.2010 geht der VRW zur Inspektion in die Werkstatt zur Fa. Freppon. Dauer des Aufenthalts voraussichtlich bis Donnerstag derselben Woche.

Die auf dem VRW verlastetete First-Responder-Ausrüstung wird während dessen auf dem MTW gelagert werden.
Um entsprechende Beachtung wird gebeten.

::: Voranzeige Leistungsprüfung 2010 - Teil 2 

09.05.2010 - hpv Nachdem sich der Kreis der Teilnehmer etwas gelichtet hat, bitte ich die „Überbliebenen“ zu einem ersten Vorgespräch am Pfingstwochenende.
Stattfinden wird das voraussichtlich am 23.05 um 14:00 Uhr


Bei dem Treffen geht es um die Gruppeneinteilung bzw. hauptsächlich um die Einteilung wer ab wann üben kann.


::: Voranzeige Leistungsabzeichen 2010 

05.04.2010 - hpv Am Ostermontag haben einige Aktive (ca. 38 an der Zahl) eine Mail erhalten bezüglich der diesjährigen Leistungsprüfung. Wenn jeder kann und auch mitmacht, dann wären dies diesmal 4 Gruppen welche zur Abnahme antreten würden. Darunter eine fast reine Bronzegruppe!
  • Darunter auch einige Kameraden welche seit ein paar Jahren keine LP mehr mitgemacht haben, denen jedoch nur noch 1 oder 2 Teilnahmen fehlen
  • Bitte lest die Mail durch und beantwortet sie umgehend
  • Gebt vor Allem auch an, wann ihr unter der Woche (realistisch) da seid zum üben
  • Je schneller und besser der Rücklauf ist, desto früher können wir weiterplanen

Achja, Abnahme...
Die LP im altbekannten Stil (Wasserentnahme UH, 3 Strahlrohre) ist passe, dieses Jahr wird die Variante III abgenommen (u.a. nur 2 Strahlrohre und dafür aber auch Atemschutz)
Begonnen werden soll mit Üben spätestens in der 2ten Juniwoche, die Abnahme ist für Samstag 26.06 geplant.
Samstagnachmittag deshalb, damit wir im Anschluß evtl. etwas Grillen oder ähnliches gemütliches noch machen können.

::: Freier Besuch Hallenbad 

02.04.2010 - hpv
Nachdem wir den kritischen Tag (01.04) vorübergehen lassen mussten, können wir Heute nun ankündigen, dass für die aktiven Feuerwehrleute ein weiterer Schritt der Anerkennung / Honorierung erreicht wurde.
Es mag für die Einen zwar nur ein kleiner Schritt sein, für uns ist es aber der erste Schritt eines Weges in die richtige Richtung. Nachdem für den Dienstsport keine Hallennutzungsgebühren mehr zu entrichten sind, können wir nun auch kostenlos das gemeindliche Schwimmbad nutzen.
Noch Ausbaufähig ist jedoch die Regelung wie Ihr in das Schwimmbad kommt:
  • Eintragung der Interessenten in eine in den GH´s aushängende Liste
  • Im Rathaus beim Christian vorbeigehen oder anrufen und die Ausstellung der Zehnerkarte beantragen
  • Beim Schwimmmbadbesuch abstempeln lassen
  • wenn die Karte voll ist beim Christian wieder abgeben

Für unseren Geschmack eindeutig viel zu viel Bürokratie, zuviel Aufwand, zu langatmig und zu schwerfällig! Aber das sind wir in Deutschland ja gewohnt! Frei nach dem Motto, warum einfach wenn es auch kompliziert geht!

Was jedoch noch nicht geklärt ist, ob wenn jemand in einem Jahr ein elftes Mal schwimmen möchte, er dann eine weitere Karte bekommt (Kein Aprilscherz) oder den elften Besuch dann wieder aus eigener Tasche zahlen muss!
Irgendwie verwunderlich bei fast 9.300 erbrachten Stunden für die Allgemeinheit.
Wir arbeiten daran!

::: Untersuchungen Fahrtätigkeit 

03.02.2010 - hpv
Ab sofort wird im Rahmen der G 26.3 Untersuchung auch eine Untersuchung bezüglich der Fahrtätigkeiten mit durchgeführt.
Die Untersuchung (Fahrtätigkeit) wird auf sämtliche Fahrer ausgedehnt, so dass in einem Turnus von 3 Jahren jeder Maschinist/Fahrer mit dran ist.

Von dieser Regelung ausgenommen sind Fahrer welche sowieso eine Untersuchung zur Verlängerung ihrer Fahrerlaubnis benötigen, die Kosten hierfür übernimmt wie bisher die Gemeinde.

::: Alarm- und Ausrückeordnung 

01.09.09 - cs/hpv Mit Indienststellung des Mannschaftswagens MTW wurde auch die Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) der FEUERWEHR Gemeinde Laufach neu überarbeitet. Ergänzt wurde auch die Ausrückordnung bei Anforderung der Züge Messen und First Responder.
Die AAO dient dem Personal beim Alarm als verbindlicher Plan, welche Fahrzeuge in welcher Reihenfolge bei den verschiedenen Alarmstufen bzw. Stichwörtern ausrücken.
Die AAO steht hier zum Download (.pdf, 30K) zur Verfügung.

::: Beförderungsrichtlinie der FEUERWEHR Gemeinde Laufach 

13.03.09 - hpv/cs Je nach geleisteter Dienstzeit, Ausbildungsstand oder Funktion geht es in der Feuerwehrkarriereleiter nach oben. Die Beförderungsrichtlinie der FEUERWEHR Gemeinde Laufach setzt die Vorgaben der Ausführungsbestimmungen des Bayerischen Feuerwehrgesetzes(BAyFwG) in die Praxis um.
Die Beförderungsrichtlinie steht hier zum Download (.pdf, 36 KB) zur Verfügung.



Seite:   <<   1   2   >>

© Feuerwehr Gemeinde Laufach 2004 - Raiffeisengasse 8 - 63846 Laufach
Tel.: 06093/8238 - Fax 06093/2535
Kontakt | Impressum | Downloads

  Home
  Aktuelles
  Technik
  Dienstbetrieb
  Wir über uns
  Jugend
  Kindergruppe
  Fachdienste
  Feuerwehrvereine