Seite:   <<   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   >>

::: Tipps zum Verhalten bei Bränden  

06.02.08 - cs Aufgrund der verheerenden Bränden in Mehrfamilienhäusern Anfang Februar 2008, bei denen zum Beispiel in Ludwigshafen neun Menschen starben und über 60 verletzt wurden, sowie zwei weiteren Bränden in Backnang und Herne, bei denen eine Person starb und über 20 Verletzte zu beklagen waren, wird die Bevölkerung auf folgende Verhaltensweisen bei Bränden in Mehrfamilienhäusern hingewiesen:


Neun Tote waren in Ludwigshafen nach einem Brand im Treppenhaus eines Altbaus zu beklagen.
Bild: dpa



Wenn sie ein Feuer in ihrer Wohnung entdecken, verlassen sie diese mit allen Bewohnern, schließen alle Türen und alarmieren sie die Feuerwehr. Warnen sie alle Nachbarn und weisen sie die Feuerwehr ein.

Wenn ihnen die Flucht durch ein verqualmtes oder brennendes Treppenhaus unmöglich ist, schließen sie die Tür zum Treppenraum, alarmieren sie die Feuerwehr und machen sich am Fenster bemerkbar. Dichten sie die Türen ggf. mit feuchten Handtüchern ab.

Im Vorfeld ist das Anbringen von Rauchmeldern im Treppenraum und in den Wohnräumen eine wertvolle Hilfe, einen Brand möglichst früh zu entdecken, um sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen zu können.

Generell ist das Lagern von brennbaren Gegenständen im Treppenraum untersagt. Hier ist jeder Eigentümer und Mieter in der Pflicht, die eigenen Fluchtwege möglichst frei von brennbarem Material zu halten. Zudem sollten Keller- und Haustüren von außen verschlossen sein, um potentielle Brandstiftungen zu vermeiden.

Halten sie gerade bei beengten Straßenverhältnisse Wege und Flächen für die Fahrzeuge der Feuerwehr frei. Das typische Rettungsgerät der Feuerwehr, die Drehleiter, ist ein LKW mit bis zu 16 Tonnen Gewicht – und neben dem Treppenraum der einzige Fluchtweg für vom Feuer und Rauch eingeschlossene Personen. Aber eben nur, wenn die Drehleiter nah genug an das Gebäude herankommt!

Text: www.kfv-ab.de



Seite:   <<   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   >>

© Feuerwehr Gemeinde Laufach 2004 - Raiffeisengasse 8 - 63846 Laufach
Tel.: 06093/8238 - Fax 06093/2535
Kontakt | Impressum | Downloads

  Home
  Aktuelles
  Technik
  Dienstbetrieb
  Wir über uns
  Jugend
  Kindergruppe
  Fachdienste
  Feuerwehrvereine