Seite:   <<   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   >>


::: 27.04.2018 ::: Terminplan Einräumen/Umzug  

Nachdem die Gewerke größtenteils arbeitstechnisch in den letzten Zügen liegen, der Einweihungstermin mit dem 28./29.07.18 auch feststeht, wird es Zeit unseren Umzug zu planen.

Die Gemeinde übergibt uns nach der Abnahme das Gebäude in Teilschritten, so dass wir mit den längeren Umzugsarbeiten beginnen dürfen.

Unsere EDV´ler haben die Arbeiten bereits aufgenommen, in Kürze können die Vorarbeiten der Jugend und für das Vereinsbüro starten, selbiges gilt für die Kleiderkammer.

Die beim „Schnögges“ eingelagerten Stühle und Tische für den Bereitschaftsraum sollen auch in den ersten beiden Maiwochen umziehen.

Im Juni werden wir höchstwahrscheinlich jeden Samstag eine Umzugsaktion starten, so dass wir bis zum Ende der KW 29 komplett umgezogen sind. Von daher bereits heute die Bitte an unser Personal hierfür die eine oder andere Stunde „Freizeit“ einzuplanen.
An Terminen ist geplant: 26.05 / 02.06 / 09.06 / 16.06 / 23.06 / 30.06 / 07.07
Am 26.05 ist der Umzug der Kleiderkammer geplant, Treffpunkt um 13:00 Uhr am GH-BH.

::: 15.12.2017 ::: Aktualisierung Terminplan  

Der zu Baubeginn vorgelegte Terminplan sah eine Fertigstellung des Neubaus Ende Februar 2018 und den Einzug Anfang März 2018 vor. Die zeitgerechte Fertigstellung erscheint derzeit auch durchaus in Reichweite.

Allerdings haben uns Bürgermeister Fleckenstein und Verwaltung gebeten, mit dem Einzug der Feuerwehr bis ca. Juni 2018 zu warten.
Grund ist die anstehende Sanierung des Rathauses: Diese war ursprünglich „scheibchenweise“ geplant - jeweils ein Stockwerk wäre vorübergehend für sechs Wochen in den neuen Schulungsraum umgezogen.
Dieser Plan musste nun gekippt werden - der neue Bauablauf sieht vor, das Rathaus für drei Monate komplett in den Neubau auszulagern. Damit kann die Rathausrenovierung deutlich zügiger und auch fachgerechter erfolgen, mit nur geringeren Beeinträchtigungen beim Parteiverkehr.

Die FEUERWEHR Gemeinde Laufach kam diesem Wunsch gerne nach:
  • zum einen sind wir ja gut untergebracht,
  • zum anderen können wir dann im Sommer (wenn es Abends länger hell ist) umziehen,
  • die Restfeuchte im Gebäude hat mehr Zeit zum entweichen und
  • zu guter letzt wäre es eine ABM-Maßnahme, wenn wir unsere „Außenläger“ räumen würden und die Gemeinde die Rathaus-Utensilien in eben diese Läger einräumen würde.
    Wir können unsere Zeit auch sinnvoller nutzen.
Schließlich kann so der Umzug wesentlich entspannter erfolgen, denn einen Teil des Gebäudes (den Ostflügel und drei Fahrzeugstellplätze) werden wir bereits im März/April übernehmen und uns schrittweise dort einrichten.

::: 18.10.2017 ::: Vergabe Los 5 

In seiner Sitzung am 16.10. hat der Gemeinderat die Aufträge von Los 5 vergeben. So wurden u.a.
  • die Schließanlage im Neu- und Umbau,
  • die Bauendreinigung,
  • die Hoch- und Lagerregale,
  • die Tischlerarbeiten Innenausbau,
  • die Werkstatteinrichtungen,
  • die Feuerwehrspinde,
  • die Stapelstühle und Klapptische,
  • die Holzlamellenverkleidung
an die jeweiligen Auftragnehmer vergeben.

::: 23.08.2017 ::: Jour Fixe Fachplaner 

Am Mittwoch dem 23. August trafen sich der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Laufach und der Leiter der gemeindlichen Einrichtung nochmals zu einer Besprechung mit der Gemeinde und den (Fach-)planern.

Tagespunkt war die Abstimmung unserer Anregungen / Vorschläge / Einwendungen aus dem Workshop am 20. August, und wie diese noch in die Planungen einfliessen können. Es hat sich wieder mal klar gezeigt, dass das persönliche Gespräch besser ist als nur auf irgendwelche Skizzen oder ähnliches zu setzen. Vieles konnte noch umgesetzt werden, da das meiste nicht eine Mengenmehrung ist, sondern lediglich die Position z.B. einer Steckdose verändert wurde.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön an ALLE Beteiligten für die konstruktiven Gespräche.

::: 21.08.2017 ::: Sitzung Raumverantwortliche 

Am Sonntag, den 20. August traf sich um 10:00 Uhr die Führung der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr mit der Vereinsführung des Vereins Laufach zu einer Klausurtagung mit dem Punkt Neubau FWH.
Im kleinen Kreis wurden vor allem Prozesse (beispielsweise Nutzung von Umkleide und Dusche, Informationsverteilung) durchgesprochen und geprüft, ob all dies in den geplanten Räumlichkeiten auch ablaufen kann wie geplant, und welche „Hardware“ notwendig ist - seien es Handtuchhaken oder Whiteboards.

Ab 13:00 Uhr wurde dieser Kreis um die raumverantwortlichen Personen erweitert, hier lag auch der Fokus auf eine „letzte“ Abstimmung vor den Installationsarbeiten.
Ziel war natürlich auch, die anwesenden Beteiligten auf einen einheitlichen Informationsstand zu bringen.

Klar ist, dass bei einem solch großen Bauvorhaben niemals an alles gedacht werden kann und es immer zu einigen kleinen „Mängeln“ kommen wird. Die Aussage „ach hätt man doch“ ist wohl nahezu jedem Bauherrn bekannt. Wir versuchen durch solche Besprechungen, die „Mängelquote“ nach unten zu drücken.
Die Ergebnisse wurden dann auch zeitnah an Martin Ruppert von der Gemeindeverwaltung (an dieser Stelle auch mal ein Dankeschön an Martin für die sehr gute Kommunikation und Zusammenarbeit) übermittelt um es mit den Projektplanern/Architekten abzustimmen.

Danke auch allen für das Opfern eines ganzen oder halben Sonntages!

::: 09.08.2017 ::: Besichtigung FWH Kleinheubach 

Am Mittwoch, dem 09. August machte sich eine elfköpfige Delegation auf, um das Feuerwehrhaus in Kleinheubach zu besichtigen.

Das Objekt aus dem Jahr 2014 wurde ebenfalls von den Architekten Lengfeldt & Wilisch geplant, so dass einige Detals ähnlich wie bei unserem Bau ausgeführt wurden. Und um Detailideen ging es an diesem Besuch vor allem.

Kommandant Günther Jentzmik führte uns persönlich zwei Stunden durch den Bau und plauderte aus dem Nähkästchen, so dass wir viele gute Ideen zu Gestaltung, Einrichtung und Organisation mitnehmen konnten.





::: 07.08.2017 ::: Besichtigung zur Detailklärung 

Am Montag, dem 07. August 2017 wurde der technische Dienst in die Baustelle des neuen Feuerwehrhauses verlegt. Nachdem nun die Zwischenwände eingezogen und die Fenster montiert sind, konnten die Raumverantwortlichen erstmals ihr neues Domizil besichtigen.
Ferner wurden die Lage der vorgesehenen Anschlüsse in den Hallen und Räumen (wie Strom., Kraftstrom, Druckluft, Wasser) geprüft und Vorschläge zur Änderung gesammelt.

Und natürlich konnten die Fahrzeuge auch schon mal Hallenluft schnuppern.



Links: Das hinter dem HLF zu sehende Gerüst gibt in etwa das zukünftige Schwerlastregal wieder

::: 25.07.2017 ::: Weitere Auftragsvergaben 

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung weitere Gewerke beauftragt. So wurden u.a.
  • die Tischlerarbeiten für die Innentüren,
  • Estricharbeiten,
  • Maler- und Lackierarbeiten,
  • Schlosserarbeiten,
  • Fliesen- und Plattenarbeiten,
  • Bodenbeschichtungsarbeiten (Fahrzeughalle und EG Techniktrakt),
  • Parkettarbeiten,
  • Bodenbelagsarbeiten Linoleum und die
  • Arbeiten an den Außenanlagen

vergeben.

::: 14.07.2017 ::: Richtfest  

Unser Neubau des Feuerwehrhauses nimmt Konturen an – und ein weiterer Grund zum Feiern stand an.
Am Freitag, dem 14. Juli 2017 war Richtfest des Projektes. Neben dem Stahlgerüst-Dachstuhl über dem Feuerwehrhaus gibt es ja zum Glück auch einen traditionellen Dachstuhl aus Holz im Bereich der Rathauserweiterung. Und so konnte auch ein Richtbaum mit Nägeln angeschlagen werden. Zimmermeister Philipp Stegmann brachte einen traditionellen Richtspruch vor und wünschte dem Bau weiterhin viel Glück und Segen.

Bürgermeister Friedrich Fleckenstein freute sich vor allem, dass der Bau bislang unfallfrei abgelaufen war.

Neben den Projektbeteiligten, den Handwerkern, dem Gemeinderat und den Mitarbeitern von Gemeinde und Bauhof waren auch rund 40 Aktive und Passive Feuerwehrleute geladen, die die Gelegenheit nutzten, auch den Bau und die Räume in ersten Augenschein zu nehmen.


Links und Rechts: Fachgespräche im Sitzungs-/Lehrsaal und Bereitschaftsraum

Links: Blick aus der Zentrale in die Fahrzeughalle; Rechts: Fenster zur Fahrzeughalle im Flur

Links: Blick durch den Bereitschaftsraum auf die zukünftige Terrasse; Rechts: Blick über den Kreisel auf die Rathauserweiterung


::: 05.07.2017 ::: Baustand KW 27/2017 (aus ungewöhnlicher Perspektive) 

Nachdem der Bau gerade mit Errichtung des Dachstuhls seine Konturen gewinnt, war es wieder mal an der Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen. Wie schon am 17. März haben die Kollegen der FF Karlstein ihre Drohne losgeschickt, um das Bauwerk aus der Vogelperspektive zu fotografieren.






Gut zu erkennen ist das regressive Dach, das am Rathaus die Kontur des Altbaus übernimmt, sich dann jedoch bis zum Gebäudeende an der Ostseite zum Flachdach zurückentwickelt.
Auch Technisch stellt das Dach einen Übergang her - im Bereich Rathaus ist es ein klassicher Holzdachstuhl, im Bereich Feuerwehr ein weiß lackiertes Stahlfachwerk.

Danke an Niklas Holthusen für die Bilder!

::: 02.05.2017 ::: Ausschreibung Außenanlage 

02.05.17- hpv Aktuell veröffentlicht wurde das LV 4, die Ausschreibung der Außenanlagen. Nahezu zeitgleich wurden durch die Gemeinde Teile des LV 3 (Trockenbau und Putzarbeiten) vergeben.

Näheres finden die Interessenten auf der Homepage der Gemeinde Laufach.


::: 07.04.2017 ::: Grundsteinlegung zum Feuerwehrhaus – ein besonderer Tag, ein besonderer Stein 

10.04.2017 - chm/cs Am Freitag, dem 7. April 2017 war die Grundsteinlegung zum neuen Feuerwehrhaus mit Rathauserweiterung.
Etwa 100 Gäste aus den Reihen der Ortsbevölkerung, der Verwaltung und des Bauhofs, den Gemeinderätinnen und -räten, den am Bau beteiligten Planern sowie über 40 Aktive, Jugendliche & Feuerwehrsenioren nahmen an der Feierstunde teil.

Der Grundstein ist ein besonderes Exemplar: Er wurde im Zuge des Bahnbaus entlang des Tunnel-Trogbauwerks zwischen Laufach und Hain vom Karlsteiner Hobby-Geologen Joachim Lorenz entdeckt. Der Stein besteht aus unterschiedlichen Gesteinsbändern, die vor 450 Millionen Jahre abgelagert wurden.
Lorenz, der die gesamte Bauphase der Bahnbaustelle begleitet hat, ließ den Stein für die Gemeinde zur Seite legen. Bearbeitet wurde das Fundstück anschließend von der Laufacher Firma Martin Zentgraf. Somit trägt der markante Stein aus dem Spessart laut Bürgermeister Fleckenstein zweierlei historische Bedeutung für unsere Gemeinde.

Ebenfalls geschichtsträchtig ist die neben dem Grundstein eingelassene Zeitkapsel. Die Plombe ist die alte Kapsel aus dem Jahr 1978, die zur Grundsteinlegung des Vorgängerbaus vor fast 40 Jahren an gleicher Stelle als Zeitdokument diente.
Sie wurde vom damals aktiven Feuerwehrmann, Fredi Leffeck, gefertigt und enthält nun den Bauplan in Digital- und Printversion, die Donnerstagsausgabe des Main-Echo, das aktuelle Amts- und Mitteilungsblatt sowie ein Exemplar der Informationsbroschüre der Gemeinde. Der Jahresbericht der Feuerwehr, die aktuell gültigen Feuerwehr-Leistungsabzeichen sowie ein Säckchen mit Eurostücken und eine Urkunde komplettieren den Inhalt.

Mit drei symbolischen Hammerschlägen besiegelten Fleckenstein, Kommandant Hans-Peter Völker und der stellvertretende Landrat Valentin Weber folgende Wünsche, die auch in die Urkunde aufgenommenen wurden: „Möge der Bau mit Gottes Hilfe unfallfrei errichtet werden und seinen zukünftigen Nutzern Glück bringen.“




Pfarrer Andreas Reuter für die katholische und Pfarrer Ulrich Hallensleben für die evangelische Kirchengemeinde gaben dem Bauprojekt den kirchlichen Segen.

Friedrich Fleckenstein stellte fest, den gesteckten Kostenrahmen von 4,8 Millionen Euro für das Gesamtprojekt, abzüglich über 500.000 € Staatszuschuss, zum jetzigen Zeitpunkt einzuhalten. Die Investitionen seien gut angelegt zum Wohle und für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger im Laufachtal. Das Feuerwehrhaus soll im Februar 2018 fertiggestellt werden.


Alle Bilder: Christian Münstermann

Die Feier klang im Übergangsquartier der Feuerwehr im gemeindlichen Bauhof aus. Dort hatte der Feuerwehrverein Laufach e.V. die Teilnehmer zum Mittagstisch bei lokalen Spezialitäten geladen.

::: 27.03.2017 ::: Baustand KW 13/2017 (aus ungewöhnlicher Perspektive) 

31.03.2017 - hpv/cs Einen nicht alltäglichen Blick auf die Baustelle Feuerwehrhaus – Rathauserweiterung bieten wir den Interessierten aus Bevölkerung und Feuerwehr:
Am Dienstag, dem 27. März 2017 überflog bei Kaiserwetter die Erkundungsdrohne der Feuerwehr Karlstein die Baustelle und machte sensationelle Film- und Fotoaufnahmen aus der Vogelperspektive.



Alle Fotos: FF Karlstein
Wir danken an dieser Stelle unseren Kollegen der Feuerwehr Karlstein, vor allem Niklas Holthusen als Drohnenoperator und der Führung, die diese Aufnahmen im Rahmen einer Übung möglich gemacht haben, und auch der Veröffentlichung der Bilder zugestimmt hat.
::: 22.02.2017 ::: Sachstandsbericht KW 07/17 

22.02.2017 - hpv Am Mittwoch den 15.02 stand eine Besprechung mit allen an der Planung beteiligten Personen/Firmen auf der Agenda.
Die Fachplanungen für Heizung/Lüftung/Klima sowie für die Elektrotechnik wurden durchgesprochen und letzte, minimale Änderungen abgestimmt.
Auch gab es die ersten Informationen bezüglich der farblichen und stofflichen Ausstattung (Boden, Wände, Fenster, Türen etc.) die noch den Gemeinderat vorgestellt werden müssen.

::: 30.01.2017 ::: Sachstandsbericht KW 05/17 

30.01.2017 - hpv Die nächsten Bauleistungen wurden mittlerweile veröffentlicht, weitere Gewerke stehen an.
  • Metallbauarbeiten (Türen, Fenster und Sektionaltore)
  • Wärmebämmverbundsystem

Näheres finden die Interessenten auf der Homepage der Gemeinde Laufach. Angebotsöffnung am 23.02.17.

Die Bautätigkeit wurde wieder aufgenommen.

::: 23.01.2017 ::: Sachstandsbericht KW 04/17 

23.01.2017 - hpv Weitere Bauleistungen wurden mittlerweile veröffentlicht, die nächsten Gewerke stehen an.
  • Trockenbauarbeiten
  • Putz- und Stuckarbeiten
  • Schlosserarbeiten Stahltüren
  • Schreinerarbeiten - Mobile Trennwand

Näheres finden die Interessenten auf der Homepage der Gemeinde Laufach.

Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen (Starker Frost) herrscht Winterpause auf der Baustelle.

::: 02.01.2017 ::: Fortgesetzte Ausschreibung 

02.01.2017/23.01.2017 - hpv/rf Die nächsten Ausschreibungsunterlagen des LV-Pakets 3 können voraussichtlich ab 28. Januar 2017 wieder eingesehen werden. (Text: Bauamt Laufach)

::: 30.11.2016 ::: Grundrisse und Perspektiv-Visualisierungen 

13.12.2016 - cs


Für das Projekt liegt nun eine Präsentation mit Grundrissen und Perspektiv-Ansichten vor.
Wir stellen sie hier als skalierbaren pdf zum Download zur Verfügung.

::: 14.11.2016 ::: Sachstandsbericht KW 46/16 

14.11.2016 - hpv Weitere Bauleistungen wurden mittlerweile veröffentlicht, die Ausschreibung läuft somit.
  • Stahlbauarbeiten
  • Zimmerer- und Holzbauarbeiten
  • Klempnerarbeiten
  • Elektroinstallationen
  • Sanitärtechnische Anlagen
  • Heizungstechnische Anlagen
  • Lüftungstechnische Anlagen

Näheres finden die Interessenten auf der Homepage der Gemeinde.
Somit sollte einem zügigen Baufortschritt nichts im Wege stehen.

::: 27.10.2016 ::: Spatenstich Neubau Feuerwehrhaus 

30.10.2016 - ms/cs Am 27. Oktober 2016 war bei Sonnenschein der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in Verbindung mit Rathauserweiterung.

Bürgermeister Fleckenstein freute sich über die zahlreiche Teilnahme aus den Reihen der Aktiven und Senioren. Dass in Laufach Rathaus und Feuerwehr eine bauliche Einheit bilden wird, sei sicher ungewöhnlich und zeuge von einer vertrauensvollen Kooperation.

Planer Kai Wilisch lobte die gute Zusammenarbeit mit Gemeinde, Projektsteuerern, aber auch der Feuerwehr, die sich am Projekt sehr eifrig beteilige.

Der anschließende Spatenstich erfolgte dann standesgemäß nicht mit Bau-, sondern mit Feuerwehrhelmen.
Und 3. Bürgermeister Frank Merget ließ es sich nicht nehmen, mit dem Bagger einige Schaufeln voll umzuladen...





Bild unten (vrnl): Vorstand Feuerwehrverein Hain: Stephan Wolpert, Ehrenkommandant: Ruthard Fleckenstein, Vorstand Feuerwehrverein Laufach: Christian Strecker, Vorstand Feuerwehrverein Frohnhofen: Frank Merget,
Hr. Trautmann von der ausführenden Baufirma, Architekt Kay Wilisch, Bürgermeister Friedrich Fleckenstein, Hr. Kunz vom Büro Guntau&Kunz, stv. Leiter d. Feuerwehr: Marco Laske, Leiter der Feuerwehr: Hans-Peter Völker



Seite:   <<   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   >>

© Feuerwehr Gemeinde Laufach 2004 - Raiffeisengasse 8 - 63846 Laufach
Tel.: 06093/8238 - Fax 06093/2535
Kontakt | Impressum | Downloads

  Home
  Aktuelles
  Technik
  Dienstbetrieb
  Wir über uns
  Jugend
  Kindergruppe
  Fachdienste
  Feuerwehrvereine